Die Chronik des TC Baiersdorf

2017

  Nach 5 Jahren als erste Vorsitzende übergibt Brigid Gruss ihr Amt an Klaus Koch. Die Mitgliederzahl konnte in diesem Zeitraum auf 200 gesteigert werden. Insbesondere die intensive Jugendarbeit bedeutet für den TCB eine vorteilhafte und ausgewogene Mitgliederstruktur. Sebastian Riemer übernimmt das Amt des Sportwarts.

2016

  In diesem Jahr wird Dirk Sunderbrink 2. Vorsitzender. Nach 4 Jahren wird Christof Sebening von Klaus Koch als Sportwart abgelöst.

2015

  Die Mitgliederzahl pendelt im Zeitraum 2013 bis 2015 zwischen 155 und 175. In 2015 wird Klaus Koch 2. Vorsitzender und löst damit Josef Jopp ab. Klaus-Peter Gläßel wird neuer Kassier. Zu den Medenspielen melden sich 16 Mannschaften, davon 8 im Jugendbereich. Die diversen Jugendaktivitäten bieten jeder Altersklasse ein Angebot: Jugendtraining mit Igor Sedlacek, Osterferientraining mit Stefan Wild, Pfingstferientraining mit Igor Sedlacek, Schul-AG mit Stefan Wild, Mannschaftstraining Mädchen/Juniorinnen mit Kim Sebening, Knaben/Junioren mit Tobias Schaller, Bambini mit Sebastian Riemer, Spielnachmittag mit Birgit Münster und Quentin Sunderbrink.

 

2013

 

Der TCB feiert gleich mehrere Jubiläen: 50 Jahre TC-Baiersdorf und 20 Jahre neues Vereinsgelände Am Igelsdorfer Weg. 

 

2012

  Der TCB nimmt am Umzug anlässlich der Feier "950 Jahre Baiersdorf" teil. In diesem Zusammenhang fand ein Freundschaftsturnier gegen Jugendliche aus der Partnerstadt Pacé statt.  

 

 

 


Der Vorstand wechselt, nach 17 Jahren übernimmt Brigid Gruss erneut die Aufgaben des 1. Vorstands. Josef Jopp übernimmt den 2. Vorstand, Kassier ist weiterhin Karl-Heinz Albert, Sportwart wird Christof Sebening und Jugendsportwarte werden Friederike Seeger und Claudia Sunderbrink, als Schriftführerin stellt sich weiterhin Alice Käs bereit, die Betreuung der Hompage übernimmt Thorsten Riemer.
Es können in den Jahren 2012 und 2011 wieder 16 Mannschaften zu den Medenspielen gemeldet werden.

 

2011

  Pokal zum Tennisturnier in Pacé   Der TCB geht online. Ralf Kraus erstellt den ersten Internetauftritt des TCB und bringt die Vereinsneuigkeiten ins Social Network.
15 Jugendliche aus dem Verein fahren über Himmelfahrt zu einem Tennisturnier in die französische Partnerstadt Pacé.

2008

  Nach dem Tennisboom in den 1990ern erreicht die Mitgliederzahl 2008 mit 157 Mitgliedern vorerst ihren Tiefstand. In 2008 wird Thorsten Rauch 2. Vorsitzender und Martin Käs Sportwart. In 2009 wechselt Thorsten Rauch zum 1. Vorsitzenden und löst damit Uwe Dingfelder ab. 2. Vorsitzender wird Ralf Kraus und Sportwart wird Manfred Hüttner. Zu den Medenspielen melden sich 13 Mannschaften. Die Mannschaft 60+ steigt in diesem Jahr in die K1 auf.

Aufstieg der Mannschaft 60+ in die K1

K. Albrecht, H. Walkhoff, G. Trautner, H. Dingfelder, H. Heinlein, H. Veith, W. Fischer

2007

  In diesem Jahr fallen die Endspiele der Clubmeisterschaften buchstäblich ins Wasser. Die Flutkatastrophe in Baiersdorf überflutet auch die Plätze des TCB. Die Schäden an den Plätzen können durch die Vereinsmitglieder schnell wieder behoben werden.
Eine Mannschaftsfusion der U60 mit TA Jahn zahlt sich aus und ermöglicht den Aufstieg in die Oberliga.

Aufstieg der Mannschaft U60 in die Oberliga

Hans Körner, Konrad Dörnhöfer, Günther Siebert, Heinz Laubscher, Hans Dingfelder, Franz Rissel, Horst Fechner

2004

  Karl Heinz Albert wird neuer Kassier. Trotz sinkender Mitgliederanzahl können weiterhin 15 Mannschaften für Medenspiele gemeldet werden.

2003

  Im Jahr 2003 warten auf den TCB gleich zwei Jubiläumsfeiern. Neben dem Festumzug zur Feier "650 Jahre Stadt Baiersdorf" feiert der Verein sein 40-jähriges bestehen und veranstaltet hierzu ein Doppelturnier gegen Jahn Forchheim, TC Höchstadt und SV Bubenreuth. Der Sportwart in diesem Jahr ist Jürgen Walz.

2002

  Uwe Dingfelder hat Horst Fechner als 1. Vorstand abgelöst. Uli Metzner ist 2. Vorstand, Kassier ist Elfriede Schleicher, Sportwart ist Thorsten Rauch und Schriftführerin wird Alice Käs.
Da die Mitgliederzahl unter 200 Mitglieder sinkt entfällt ab 2001 die Aufnahmegebühr.

2000

  Die Mitgliederzahl ist wieder auf 241 Mitglieder gesunken. Dennoch treten im Jahr 2000 18 Mannschaften und 2001 sogar 19 Mannschaften zu den Medenspielen an. 2001 ist das Jahr mit der höchsten gemeldeten Mannschaftsanzahl in der Vereinsgeschichte.
1. Vorstand ist weiterhin Horst Fechner, 2. Vorstand wird Wolfgang Gassner, Sportwart ist Uwe Dingfelder und Kassier ist Uli Metzner.
In der Nachbarschaft zum TCB wurde das Neubaugebiet "In der Hut" erschlossen. Der TCB ist Teilnehmer am ersten Bürgerfest "In der Hut".
Das erste Freundschaftsturnier mit der Partnerstadt Pacé wird durchgeführt.

In den Jahren 1996 bis 1999 gewinnen Brigitte Krzossa, Eva Schöppel und Jana Habermann den begehrten TCB Pokal im Damen Einzel.
 

TCB Pokal Damen Einzel 1996 - 1999

1997

  Igor Sedlacek wird hauptamtlicher Trainer beim TCB. Das erste Trainingslager in Tschechien wird organisiert, weitere Trainingslager werden in den nächsten Jahren fortgesetzt. 1996 meldet der Verein 14 Mannschaften zu den Medenspielen.

Aufstieg der 1. Knaben in die Bezirksklasse I

Manuel Maier, Kai Bachler, Igor Sedlacek, Christoph Körner, Peter Stirnweiß, Steffen Bühlmeyer

1996

  Horst Fechner löst Brigid Gruß als 1. Vorstand ab. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Klaus Albrecht als 2. Vorstand und Nachfolger von Ralph Klose, Gerhard Schenk als Kassier. Hans Körner ist Sportwart als Nachfolger von Hermann Uher. 1995 wird Radko Hrma neuer Vereinstrainer.
Um die Spielmöglichkeiten nicht zu stark zu beeinträchtigen, wird die Höchstgrenze der Mitgliederzahl auf 300 festgelegt. 1996 zählt der TCB mit 333 Mitgliedern seinen historisch höchsten Mitgliederstand.
Die nächste Vorstandsgeneration kündigt sich bereits mit einem Aufstieg in die Kreisklasse I an:

Aufstieg der 1. Junioren in die Kreisklasse I

Thorsten Rauch, René Kupfer, Bernhard Oesting
Marco Kraus, Lucas Thumfart

 

1993

  Am 2. Mai erfolgt nach allgemein nicht erwartetem Baufortschritt die Einweihung des neuen Geländes (6 Plätze mit Clubheim) am Igelsdorfer Weg mit einem Tag der offenen Tür.
Im Laufe der Saison zieht das jetzt attraktive Tennisgelände über 70 neue Mitglieder an, so dass die Mitgliederzahl auf 270 angewachsen ist.
Die 1. Herren schafft den Aufstieg in die Bezirksklasse II. In der Saison 1993 konnten nun insgesamt 9 Mannschaften für die Medenspielrunde gemeldet werden.

1992

  Erschließung des neuen Geländes und Baubeginn im Herbst. Bereits im Dezember kann das Richtfest gefeiert werden.

1991

  Die Jugendarbeit zahlt sich aus. Aufstieg der Damen und 2. Herren in die Kreisklasse I.
 

Aufstieg der Damen in die Kreisklasse I

 

Aufstieg der 2. Herren in die Kreisklasse I

 
Die Damen steigen in die Kreisklasse I auf:
E.Eberlein, W.Hassmann, F.Fischer, G.Gettinger, J.Fechner
E.Hofmayer, B.Hofmayer, K. Schmirler



 
Die 2. Herren steigt in die Kreisklasse I auf:
R.Baumann
M.Schmierler, Th.Appelt
R.Klose, H.Bächle, U.Dingfelder, H.Klose
W.Fischer, H.Uher
D.Sokol, P.Esche

1990

  Brigid Gruß löst Petra Roth nach 14 Jahren als 1. Vorstand ab. Die Vorbereitungen zum Neubau der Tenninsanlage am Igelsdorfer Weg beginnen.
Die 1. Herrenmannschaft steigt in die Kreisklasse I auf.

1989

  Sportliche Erfolge für die jungen Spieler Marc Ringer und Uwe Dingfelder. Beide erringen sowohl bei den Kreismeisterschaften, als auch beim Röttenbacher Jugendturnier den 1. und 2. Platz.
Mit Blick auf ein neues Vereinsgelände wird ein Pachtvertrag unterzeichnet.

1988

 
Der TCB feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einem Festabend im Baiersdorfer Turmsaal.
  25-jähriges Vereinsjubiläum

1986

  Aufstieg der Junioren in die Kreisklasse I
H.Klose, M.Ringer, U.Dingfelder, R. Baumann, R.Klose, P.Esche
 
Aufstieg der Junioren in die Kreisklasse I.

1983

 
Der TCB feiert sein 20-jähriges Bestehen mit einem Pokalturnier und einer Festzeltfeier mit Musik und Tombola.

1981

  Als Abschluss der Freiluftsaison unternimmt der TCB eine Fahrt nach Annaberg in Österreich. Dieses ist der Beginn einer andauernden freundschaftlichen Beziehung der beiden Vereine.

1979

  Werner Fischer übernimmt für die nächsten 12 Jahre das Amt des Sportwarts.

1977

  Als neuer Vorstand wird Petra Roth gewählt. Bis 1995 bleibt dieser Posten fest in Frauenhand. Bis 1996 steigt die Mitgliederzahl stetig an und der Verein kann sich in der Kreisklasse behaupten.

1973

  Endlich erfolgt der Bau eines Clubheimes und eines dritten Tennisplatzes. Der TCB kann nun sein 10-jähriges Vereinsjubiläum im eigenen Vereinsheim feiern. H. Fechner löst H. Hüttl als 1. Vorstand ab.
   
1. Mannschaft Aufstieg in die Kreisklasse II - 1972
Die 1. Mannschaft steigt 1972 in die Kreisklasse II auf:
H.Mußgiller, R.Gettinger, H.Porisch, E.Wittmann, E.Maly, H.Gettinger, M.Schwarz

1968

  Der Verein zählt jetzt 63 Mitglieder. Für die beiden Plätze wird eine Flutlichtanlage installiert.

1967

  Die 1. Herrenmannschaft belegt erstmals nicht den letzten Platz in der Medenspielrunde.

1964

  Der erste Arbeitsdienst ist für den 23. April angesetzt. Bereits im Mai können die Decken aufgezogen und die Plätze mit Linien versehen werden. Noch im gleichen Monat werden die zwei Plätze an der Forchheimer Strasse auf dem Gelände des ASV Baiersdorf offiziell eröffnet.
Ein Kuriosum: Es gab Balljungen, die das Spielen für 1,- DM pro Stunde "erleichterten".

1963

  Es war einmal im März des Jahres 1963 als sich eine handvoll Baiersdorfer die Gründung eines Tennisclubs vornahm. Und prompt treten auf der Gründungsversammlung im November dem Verein 23 Mitglieder bei. Gewählt werden H. Hüttl (1. Vorstand), F. König (2. Vorstand), H. Müller (Sportwart) und Frl. Hahn (Kassier).
Die Beiträge werden zu 10,- bzw. 5,- DM, die Aufnahmegebühr zu 50,- bzw. 25,- DM für Erst- bzw. Zweitmitglieder festgelegt.
Auf der Suche nach einem geeigneten Gelände wird im November ein Pachtvertrag mit dem ASV Baiersdorf abgeschlossen.

TCB

Sechs gepflegte Sandplätze stehen unseren Mitgliedern zur Verfügung.

Das Clubhaus ist zentraler Mittelpunkt der Tennis-Anlage.
Die überdachte Terrasse ist die Aussichtplattform für Zuschauer bei Verbandsspielen und Meisterschaften,
aber auch der ideale Platz für allerlei Festlichkeiten an langen Sommerabenden.

Kontakt

TC-Baiersdorf e.V.
Am Igelsdorfer Weg 6
91083 Baiersdorf

erstervorstand@tc-baiersdorf.de

Telefon: 0172 8143332

Social

Copyright © TC-Baiersdorf - Impressum - Datenschutz